Becoming Ironman - Patrick Lange!

Patrick Lange Autobiografie

Der zweifache Ironman-Gewinner und Streckenrekordhalter beim Trumer Triathlon Patrick Lange veröffentlicht eine Autobiografie über seinen Erfolg und die Schattenseiten die damit verbunden sind.

Trotz seiner sportlichen Triumphe hat der Triathlet lange mit Selbstzweifeln und Motivationsproblemen zu kämpfen. Triathlon ist der härteste Ausdauersport der Welt. Der Ironman Hawaii ist der wichtigste Wettbewerb, der Gewinner darf sich Weltmeister nennen. 3,8 km Schwimmen, 180 km auf dem Rad, 42 km Laufdistanz – was für eine Anstrengung! Patrick Lange gewann das Rennen bereits zweimal, er zählt zur absoluten Weltspitze der Triathleten.

Sein autobiografischer Bericht erzählt von seinem sportlichen Werdegang, vom Traum von der Hawaiiteilnahme, von ersten Erfolgen, aber auch Rückschlägen. Zugleich liefert er wertvolle Einblicke in seinen Trainingsalltag und zeigt, wie wir die nötige Motivation und mentale Stärke entwickeln, um unsere Ziele zu erreichen.

 

Leseprobe der Autobiografie

Die Begeisterung meines Vaters war ansteckend, besonders bei mir. Ich fand es toll, bei Läufen am Streckenrand zu stehen, vor allem bei Marathons. Es
faszinierte mich, dass Menschen so lange rennen konnten. Noch lieber aber wäre ich selbst mitgelaufen. Mein Gebettel, bitte, bitte mal auf eine Trainingsrunde mitkommen zu dürfen, blieb jedoch lange ungehört. Bis ich zwölf war, musste ich mich gedulden. Dann aber war es so weit: der erste Lauf mit »Wolle«. Noch heute weiß ich ganz genau, welche Schuhe ich dabei getragen habe. Die Runde durch den Stadtwald Bad Wildungen kann ich bis heute aus dem Kopf nachzeichnen. Mit jedem Kilometer fühlte ich mich bestätigt: Laufen, das ist cool!

Michael Schuhmacher, der ziemlich oft auf dem Podium stand und an besagten Champagnerduschen beteiligt war, avancierte zu meinem ersten Profisport-Idol. Lief Sonntagnachmittag ein Rennen, saß ich vor dem Fernseher. Selbst mitten in der Nacht aufzustehen, um Live-Übertragungen aus Ländern mit Zeitverschiebung zu verfolgen, machte mir nichts aus. Im Gegenteil. Ich mochte die besondere Stimmung so früh am Morgen, die aufziehende Dämmerung und die Stille. Die hielt allerdings nur so lange an, bis das Fahrerfeld losschoss und ich Schumi oder besser den Fernseher anbrüllte, er solle jetzt »verdammt noch mal in der Kurve nach vorn ziehen«, während ich auf dem Sofa herumsprang vor Begeisterung. So angetan war ich von der Formel 1, dass ich mit zwölf Jahren eine kurze und erfolglose Kart-Karriere startete, die mit 14 bereits wieder vorbei war. Zu teuer, zu aufwendig, kein herausragendes Talent. Geblieben ist die Liebe zu schnellen Autos. Und die Erkenntnis, dass ich für andere Sportarten geeigneter bin.

Patrick Lange

Wir verlosen 3 Exemplare von "Becoming Ironman"!

Ihr wollt in die Welt des Triathlon-Weltmeisters eintauchen, seine persönliche Triathlongeschichte lesen und dabei wertvolle Tipps und Tricks rund um den Triathlonsport für Training und Wettkampf erfahren?

Dann schreibe uns einfach per Mail bis 10. März an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! warum genau DU diesen Motivationsschub brauchst. Unter allen Einsendungen verlosen wir 3 Expemplare dieses Buches. Die originellsten und motivierendsten Statements werden gewinnen! Viel Glück!